Neue Mitarbeiterin

Seit einigen Monaten ist ein neues Gesicht in unserem Unternehmen. Wir haben sie etwas ausgefragt zu ihrer Arbeit und dem neuen Umfeld.

“Etwas anderes kam für mich gar nicht in Frage, außer ein typischer „Männerberuf“. Ich konnte mir einfach nichts anderes vorstellen, das ist die einfache und kurze Begründung. Nun bin ich seit 2010 in dieser Männerdomäne und fühle mich damit sehr wohl. Bisher bereue ich meine Entscheidung nicht, auch, wenn es nicht immer einfach ist, man muss sich eben ganz anders behaupten, es wird einem viel genauer auf die Finger geschaut und die Menschen sind oft erstmal skeptisch.”